Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel.
Layout Heyka Glißmann - www.ideehochdrei.com

Herzlich willkommen bei der Herzkissen-Aktion Kiel e.V.

Das Herzkissenprojekt wird mittlerweile weltweit von ehrenamtlich engagierten Frauen und auch einigen Männern durchgeführt.


Wir nähen Herzkissen nach einem speziellen Schnitt und schenken sie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Die Kissen dienen als Lagerungskissen, übermitteln aber auch den persönlichen Gedanken der Solidarität.


Mit unseren Herzkissen möchten wir vielen kranken und behinderten Menschen und all' denjenigen, die ein schweres Schicksal zu bewältigen haben, Trost spenden und ihnen zeigen, dass wir an sie denken.


Für kranke Kinder in Kliniken und sozialen Einrichtungen nähen wir u.a. Kuschelkissen, Kuscheltiere, Frühchenquilts und vieles mehr.


Außerdem stellen wir Demenzkranken, die in Senioren-Pflegeeinrichtungen und zu Hause betreut werden, kostenlos Nestel- oder Fühldecken zur Verfügung.


Seit 2010 haben mehr als 300 Frauen in der Herzkissen-Aktion Kiel mitgewirkt und neben vielen anderen nützlichen Sachen bisher ca. 12.000 Herzkissen sowie ca. 7.000 Kuschelkissen und Kuscheltiere genäht und gespendet.


Frauen und Männer, die Freude am Nähen und am Spenden haben, sind in unserer Runde jederzeit herzlich willkommen.


Für die Unterstützung mit Füllmaterial für unsere Kissen sind wir ebenfalls sehr dankbar. Wir freuen uns auch über Geldspenden oder Einkaufsgutscheine für Füllmaterial (z.B. Ikea). Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist ebenfalls möglich.


Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Näheres finden Sie rechts unter "Wichtige Informationen" - Vorstand und Mitgliedsantrag.





Freitag, 9. Dezember 2016

Unser Weihnachtsstammtisch.

Gestern ging es hoch her bei den Herzkissenfrauen in Kiel. Nach einem arbeitsreichen, sehr erfolgreichen Jahr waren die Ehrenamtlichen ganz herzlich zum Weihnachtsstammtisch eingeladen. Das Küchenteam im Haus Blocksberg hatte alles auf Hochglanz gebracht und den großen Tagesraum für uns vorbereitet.
Besuch hatte sich auch angemeldet. Herr Geist von den Kieler Nachrichten plant schon für das nächste Jahr und möchte im Januar über unsere Nesteldecken berichten. Deshalb verzögerten sich unsere Feierlichkeiten etwas und wir fanden uns erst einmal für ein Gruppenbild mit Nesteldecken vor weihnachtlich geschmückter Kulisse zusammen. Nach einigem Hin- und Hergeschiebe waren die Bilder im Kasten und wir konnten mit einem Glas Sekt - natürlich alkoholfrei - auf unser Ehrenamt anstoßen.

Inzwischen hatten der Küchenchef Marco Segbart und Teamkollege Timo Reimer leckere Schnittchen sehr ansprechend arrangiert und auch der Einrichtungsleiter, Nils Oldekop, hatte sich eingefunden. Herr Oldekop lobte nicht nur sein Küchenteam für die zusätzliche Arbeit, auch bei uns Herzkissenfrauen bedankte er sich sehr für die vielen Geschenke, mit der wir sein Haus und damit seine Bewohnerinnen und Bewohner jedes Jahr auf's Neue bedenken.

V.l.n.r.: Nils Oldekop, Marco Segbart, Timo Reimer

Mit recht gutem Appetit und in aller Gemütlichkeit haben wir dann das reichhaltige Buffet "geplündert" und die abwechslungsreichen Schnittchen genossen.

Gut gestärkt ging es dann an die Würfelbecher. Jede von uns musste solange würfeln, bis sich eine Sechs zeigte. Dann erst durfte ein Julklappgeschenk aus dem großen weißen Beutel herausgenommen werden. Das mit dem richtigen Wurf war gar nicht so einfach und deshalb wurde jede gewürfelte Sechs mit großem Hallo bedacht. 


Den ersten Erfolg hatte Christina. Und dann kam Bewegung in die Gruppe. Eine nach der anderen hatte Glück und durfte sich ein Päckchen aussuchen.





Während Christa und Andrea bis zum Schluß ausharren mussten.


Dafür wurde Christa dann auch mit dem größten Paket belohnt.


Spannung pur beim Auspacken der bunten Weihnachtspakete.


Die Freude über viele schöne Geschenke war groß. Z.B. freute sich Eike über einen munteren Engel, Ingrid über einen Gutschein und Cornelia über Rentier Rudolph mit der roten Nase.


Natürlich wollen wir nicht verheimlichen, was sich in dem größten Paket versteckt hat, das die liebe Christa bekommen hat: Ein schöner weihnachtlich geschmückter Adventskerzenständer.


Auch in diesem Jahr war unser gemütlicher Weihnachtsstammtisch ein schöner Abschluss unseres erfolgreichen Herzkissenjahres. Wir treffen uns voller Elan im neuen Jahr wieder, um alte Projekte weiterzuführen und neue Projekte in Angriff zu nehmen.









Wir wünschen allen einen schönen und entspannten 3. Advent. 

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Mit Liebe gehäkelt.

Auch mit Hilfe unseres Häkelwunders Hildegard konnten wir an die 120 Wollmützen für Kinder und Erwachsene an "Kiel hilft Flüchtlingen" weitergeben, die Flüchtlingen z.B. im Nordirak die Kälte ein wenig erträglicher machen sollen. Hildegard ist unermüdlich dabei, Mützen zu häkeln und das hat sich bereits über ihren Wohnort hinaus herumgesprochen. So wird sie dann auch gut mit Wolle versorgt. Das Hildegard das gern macht, zeigt das kleine Schildchen an ihren Mützen: Mit Liebe gehäkelt von Hildegard.


Liebe Hildegard, bald ist Dein Name auch im Nordirak bekannt. Aber nicht nur dort ist es so, auch hier in Kiel hast Du schon eine Deiner bunten Mützen wiedererkannt. Mit der Vielzhal Deiner kuscheligen Wärmespender hast Du bereits vielen Menschen einen großen Dienst erwiesen. Nicht nur der Kopf, auch die Seele freut sich über Wärme, zumal wenn sie die Zuwendung eines fremden Menschen ist. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für Deine winterliche Unterstützung.
Nora :-))

Montag, 5. Dezember 2016

Schöne Stoffe.

Viel Freude macht es Marlene, mit schönen Stoffen schöne Sachen zu nähen. Und da nähen ein sehr liebes Hobby von ihr ist, profitieren auch die Schützlinge der Herzkissen-Aktion reichlich davon.
Nicht nur Herzkissen näht Marlene gern, es ist auch immer etwas für die Kinder dabei. Nikolaustaschen und eine Decke, die zusammengezogen als Beutel für Spielsachen dient, haben im Waldhof ihren Einsatz gefunden. Die weichen Fleecebälle sind das ideale Spielzeug für kleinere Kinder. Genauso gern machen die Pflegeheimbewohner Bewegungsspiele mit den leichten kuscheligen Bällen. Und der kleine Nestelring wird auch im Pflegeheim gebraucht.






Viele Arten von Stoffbällen hat Marlene schon genäht: Greifbälle, kleine und große Stoffbälle und die beliebten Fleecebälle. Vor einiger Zeit bekam Marlene ein ungenutztes Kissen geschenkt, das mit Microperlen gefüllt war. Da entspann sich bei ihr die Idee, kleine Stoffbälle mit den Perlen zu füllen. Nur zur Hälfte gefüllt, entstanden handliche Bälle, die auch von Händen gehalten und gedrückt werden können, die nicht mehr viel Kraft aufbringen können. Die Ergotherapeutin Dorothea Hahnkamp im Lotti Huber Haus war begeistert und Marlene sorgte in Windeseile für weiteren Nachschub.


Liebe Marlene, die genähten Bälle der Herzkissenfrauen haben schon vor einigen Jahren Einzug in die von uns betreuten Pflegeheime gehalten. Auch Du hast Deinen Anteil daran und sorgst unvermindert laufend für Nachschub. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für Deine unermüdliche Schaffenskraft, mit der Du die Herzkissen-Aktion unterstützt.
Nora :-))


Freitag, 2. Dezember 2016

Adventsmarkt in Schellhorn.

Gestern ging es mit Elke, Ingrid, Marlene und Nora Richtung Schellhorn. Und das nicht nur als Herzkissenvorstand, sondern auch ein ganz klein wenig in privater Eigenschaft. Unser Weg führte uns zu Christel Jessen, die in Schellhorn in ihrem Eigenheim schon seit einigen Jahren einen privaten Adventsmarkt veranstaltet. Einige unserer Herzkissenfrauen stellen dort ebenfalls ihre Handarbeiten aus.

Unseren Kontakt zu Christel hat Kristina Russ hergestellt. Kristina hat vor einiger Zeit bei uns angefragt, ob sie in Preetz und Umgebung Werbung machen dürfte für die Herzkissen-Aktion Kiel. Dadurch erfuhr Christel von der Herzkissen-Aktion und sie bot an, während des Adentsmarktes in ihrem Haus eine Ecke für eine Präsentation zur Verfügung zu stellen.


Zwei Nesteldecken haben bereits in zwei Pflegeeinrichtungen einen neuen Platz gefunden und einige Herzkissen werden in der Hospizabteilung des Preetzer Krankenhauses ein wenig Trost spenden.

Christel hat uns in ihrem gemütlichen Heim mit Kaffee und leckerer Torte verwöhnt. Wir haben erfahren, dass sie sich an vielen Stellen ehrenamtlich engagiert und ihr der Adventsmarkt in ihren eigenen Räumen sehr viel Spaß macht. Besucherinnen und Besucher werden von ihr mit Kaffee und Kuchen bewirtet und können sich dann in Ruhe und Gemütlichkeit die sehr liebevoll und dekorativ ausgestellten Handarbeiten und Werkstücke von bis zu 30 Ausstellern ansehen. Wir waren sehr beeindruckt von der Vielfalt und der weihnachtlichen Stimmung und haben schöne Geschenke für unsere Lieben und die eine und andere Kleinigkeit für uns selbst mit nach Hause genommen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Christel für diesen wunderschönen Nachmittag, den wir sehr genossen haben, und ein ganz dickes Dankeschön für ihre spontane Unterstützung der Herzkissen-Aktion.


Für alle, die jetzt neugierig geworden sind und den Adventsmarkt von Christel kennenlernen möchten, hier die Adresse:

Christel Jessen, Theodor-Heuss-Weg 10 in 24211 Schellhorn bei Preetz.

Der Adventsmarkt ist bis zum 16. Dezember täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet.






Wir wünschen Euch allen ein schönes Wochenende
und einen gemütlichen 2. Advent. 


Donnerstag, 1. Dezember 2016

Bestrickend schön.

Aus Rheinland-Pfalz hat uns ein Weihnachtspaket erreicht, das mit liebevoll gehandarbeiteten Geschenken gefüllt war. Unserer dortigen Unterstützerin liegt es sehr am Herzen, die Menschen im Waldhof zu erfreuen. Die Freude war sogar sehr groß bei Frau Marschall und Frau Jureit. Für ihre Bewohnerinnen sind die warmen kuscheligen Tücher und Loops etwas ganz Besonderes. Auch Geschenke wie kleine Beutel und Utensilos, gefüllt mit Kosmetik und Seifen, sind sehr willkommen. Leuchtende Kinderaugen gibt es beim Anblick der mit Bügelperlen aufgehübschten Bleistifte, die der Sohn unserer Unterstützerin gern den Waldhof-Kindern überläßt.







Freude an den farbenfrohen und wunderschön gehäkelten Topflappen finden nicht nur die jungen Frauen im Waldhof, sondern auch die Pflegeheimbewohnerinnen, die noch in Kochgruppen recht aktiv sind.


Liebe Grüße von uns und ein ganz, ganz herzliches Dankeschön nach Rheinland-Pfalz. Wieder ist es Dir gelungen, viel Freude mit Deinen wunderschönen Geschenken zu verbreiten. Ein Extra-Dankeschön von Frau Marschall an Deinen Sohn, der für den tollen Bleistift-Nachschub gesorgt hat.
Nora :-))

Mittwoch, 30. November 2016

Nestelkissen-Report

Gestern waren Ingrid und ich unterwegs zu einer Präsentation der Herzkissen-Aktion. Darüber werden wir noch berichten.
Auf dem Weg haben wir einen kleinen Abstecher gemacht, um in der Senator Senioreneinrichtung Gertraud-Völcker-Haus in Kiel-Gaarden Nestelkissen abzugeben. Der Wunsch des dortigen Teams wurde uns schon vor längerer Zeit übermittelt. Die Nestelkissen sind für bettlägerige Bewohner vorgesehen. Da Kissen nicht ganz so leicht wie Nesteldecken sind und auch etwas höher, werden sie nicht so schnell verrutschen und sind für die Bewohner auch besser zu handhaben.

Ingrid hat drei schöne Nesteldecken zusammengestellt, die sie auf Kissenbezüge in der Größe 80 x 80 cm aufgenäht hat.




Gisela aus Kiel hat ein richtiges großes Nestelkissen genäht und auch gefüllt.


Auch Doris aus Kiel hat sich an einem Nestelkissen versucht. Sie hat sich für die kleinere Ausführung entschieden.


Liebe Ingrid, liebe Gila und liebe Doris, das Team des Gertrud-Völcker-Hauses freut sich sehr, dass ihr Wunsch gerade jetzt zur Weihnachtszeit in Erfüllung gegangen ist. Eure Nestelkissen sind Spitze geworden und werden den Bewohnern in ihrer bedauernswerten Situation ein wenig Abwechslung bringen. Ihr seid mit viel Gefühl und Begeisterung bei der Sache gewesen und dafür ein ganz, ganz herzliches Dankeschön Euch allen.
Nora :-))

 

Dienstag, 29. November 2016

Warmes für Herz und Seele.

Viele schöne und nützliche Geschenke für die Waldhof-Bewohner hat Annette aus Bordesholm schon gewerkelt in den Jahren ihrer Zugehörigkeit zur Herzkissen-Aktion. Auch in diesem Jahr ist da einiges zusammengekommen. Natürlich hat Annette auch für die Weihnachtszeit vorgesorgt. Mit den niedlichen Weihnachtstaschen und molligen Wollsocken für Groß und Klein hat Annette schon bei den Waldhof-Mitarbeiterinnen Freude verbreitet, die sich darauf freuen, die Geschenke an ihre Schäfchen weiterzugeben.





Die schmuseweichen Frühchenmützen gehen noch diese Woche auf die Reise nach Hamburg, wo unsere Mitstreiterin Ute sie weitergeben wird.


Liebe Annette, zur Freude der Waldhof-Bewohner hast Du auch in diesem Jahr wieder einen großen Anteil daran, dass viel Schönes und Nützliches unter dem Tannenbaum liegen wird. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für Deine liebevollen Geschenke, die viele kleine und große Herzen erwärmen werden.
Nora :-))